nächstes Spiel

25.02.2018 || 18:30 - 19:45
>> 3. Spiel Halbfinale <<
e.V. Piflas
vs.
Landshut Barracudas e.V.

 

letztes Spiel

17.02.2018 || 18:45 - 20:00
>> 2. Spiel Halbfinale <<
Landshut Barracudas e.V.
vs.
5 : 3
e.V. Piflas

Barracudas fressen amtierenden Meister Lumberjacks Ergolsbach

Am gestrigen Donnerstag um 21:30 begegneten sich die Landshut Barracudas und der SCE. Die Rivalität beider Mannschaften hatte sich in den letzten Jahren durch diverse Endrundenbegegnungen verschärft. Dieses mal konnten sich die Landshuter mit 8:2 durchsetzen. Beide Teams gingen mit Vollgas in die Partie und so war es keine Überraschung, dass es zur ersten Drittelpause bereits 2:2 stand. Die Goldbachtaler gingen durch einen Mustergültigen Konter ihrer Paradereihe 1:0 in Front. Doch nur wenige Sekunden später konnte Andi Greindl bereits zum Ausgleich einnetzen. Wieder war es die Heimmannschaft die in Führung ging, als die Raubfische nicht in der Lage waren die Scheibe aus der Gefahrenzone zu bringen. Ein gezielter Handgelenkschuss überlistete schließlich Torwart Chrisam. Die Landshuter schüttelten sich kurz und kamen sofort wieder zurück. Kurz vor dem ersten Pausenpfiff wurde Weiss auf die Reise geschickt und konnte seinen Alleingang zum erneuten Ausgleich verwandeln. Der zweite Durchgang begann mit einer harten Szene, als Pfeiffer den Stürmer der Ergolsbacher am eindringen in die offensive Zone unsanft zu Boden brachte. Schiedsrichter Fink bestrafte diese Aktion konsequent mit einer Spieldauerstrafe. Im darauf folgenden Überzahl für die Lumberjacks waren es aber die Barracudas die zum Torerfolg kamen. Andi Greindl vollendete seinen Breakaway mit einem starken Move gegen Heimgoalie Kollbeck. Nach Ablauf der Strafzeit konnten die Barracudas im Laufe des Drittels noch auf 5:2 ausbauen. Greindl vervollständigte dabei seinen, dem Nikolaus bei der Weihnachtsfeier bereits angekündigten Hattrick. Auch Weiss konnte seinen zweiten Treffer des Abends verbuchen. Im Schlussabschnitt war die Motivation der Goldbachtaler sichtlich geschwunden und der ohnehin schon schwarze Tag des Goalies setzte sich fort, als zunächst Weiss seinen Hattrick kompletierte und dann Gruber auch noch von der blauen Linie aus der Drehung zum Torerfolg kam. Den Schlusspunkt für einen gelungen Abend setzte Markus Graßl mit seinem Treffer zum 8:2. Der Sieg war hoch verdient aber fiel sicherlich etwas zu hoch aus, aber an einem Tag an dem auf der einen Seite alles und auf der anderen (fast) nichts klappt sind solche Ergebnisse möglich. Am morgigen Samstag (19:00) geht es gegen Hohenegglkofen um weitere zwei Punkte.

Drucken E-Mail

Sponsoren & Ausrüster